Sommerabschluss der Jugendfeuerwehr
Geschrieben von Sandor W. am 2018-08-09.

Vom 27.07. bis zum 29.07. fand unser alljährliches Sommerevent statt. Wie es den Jugendleiter ähnlich sieht, haben sie natürlich wieder ein hammer Programm auf die Beine gestellt.

Los ging es freitags am Gerätehaus, wo wir uns um 14 Uhr trafen, um anschließend mit 4 MTW´s  die Reise zum Feldberg, im Schwarzwald, anzutreten. Auf der Fahrt wurden die Funknamen der MTW´s kurzerhand in Tiernamen umgewandelt, die nun wie folgt hießen: Maus, Wildsau, Hund und Salamander. Als wir um ca. 17 Uhr in unserer Jugendherberge ankamen, wurden zunächst die Zimmer eingeteilt und alles ausgepackt. Am Abend startete dann der erste Programmpunkt:           Wir wanderten im Stil eines kleinen Funkspiels den Feldberg bis zum Gipfel hinauf, um dort die vorhergesagte Blut-Mondfinsternis anzuschauen. Dazu kam das sehr seltene Ereignis, dass man den Mars ebenso gut bestaunen konnte. Nach einer Pause ging es dann in einer Nachtwanderung wieder Richtung Jugendherberge, in welcher dann alle erschöpft in ihr Bett fielen.

Am Samstagmorgen stärkten wir uns bei einem tollen Frühstück und trafen uns dann am frühen Mittag zum nächsten Programmpunkt. Leider wurde der ursprüngliche Plan, durch das unglücklicherweise an diesem Tag schlechte Wetter, durchkreuzt. Doch unsere Jugendleiter wären nicht unsere Jugendleiter, wenn sie nicht einen Plan B parat gehabt hätten. So setzten wir uns in die MTW´s und fuhren gemeinsam zum Erlebnisbad Schwarzwald und starteten dann in die unzähligen Rutschen, sowie das Wellenbad. Nach einiger Zeit trafen wir uns kurz für eine kleine Stärkung, woraufhin wieder alle um die Wette rutschen und Spaß haben durften. Nach 3-4 Stunden ging es dann Richtung Dusche und Umkleide und anschließend wieder in Richtung Jugendherberge. Nach etwas Freizeit mussten natürlich viele hungrige Bäuche versorgt werden. In der Gruppe ging es zum Italiener, bei welchem jeder seine Pizza individuell nach Belieben belegen konnte. Sattgegessen ging es dann zur Herberge zurück, welche von einer Gruppe zu Fuß mit einem schönen Umweg über den Feldberg und von einer weiteren Gruppe mit dem Auto erreicht wurde. Aber damit nicht genug, trafen wir uns etwas später gegen 20 Uhr in einer Sporthalle die uns von der Jugendherberge bereitgestellt wurde. Dort spielten wir Fußball, Völkerball und Basketball bis ca. 22 Uhr. Nach einem so anstrengenden Tag waren natürlich alle total erschöpft und fielen todmüde in ihr Bett.

Am Sonntagmorgen wurde es dann schon Zeit aufzubrechen. Nach dem Frühstück ging es daran die Zimmer aufzuräumen und die MTW´s zu beladen. Nachdem das sehr gut geklappt hat ging es auf den Heimweg. Um das Programm des Wochenendes abzurunden, machten wir noch Halt in Rottweil und besuchten den thyssenkrupp Aufzug-Testturm, welcher Deutschlands höchste Aussichtsplattform ist. Nach ein paar Bildern und einer kleinen Pause ging es dann auf den finalen Heimweg.

Wir Jugendliche bedanken uns nochmals bei den Jugendleitern für dieses coole und spannende Sommerevent 2018.